Trunkenheitsfahrt eines Inlineskaters

Ein Inlineskater war im alkoholisierten Zustand auf der Straße gefahren. Das Landgericht Landshut hat entschieden, dass dies keine Trunkenheit im Verkehr ist. Einer Trunkenheitsfahrt macht sich strafbar, wer ein Fahrzeug führt, obwohl er dazu wegen des Genusses von Alkohol oder anderer berauschender Mittel nicht mehr in der Lage ist. Da Inlineskates aber keine Fahrzeuge i.S.d StVO sind, kann ein Inlineskater sich nicht einer Trunkenheitsfahrt strafbar machen. Inlineskater sind in rechtlicher Hinsicht wie Fußgänger zu behandeln.

LG Landshut Urteil vom 09.02.2016 AK: 6 QS 2818/15

Posted in: